Meilensteine:


1987 – Geburtsjahr
Die MEDI Kabelhandels GmbH wird als Tochterunternehmen der Firma Merx, Diem & Co. GmbH gegründet. Auch wenn der Name es nahe legen könnte, ist die Medizintechnik nicht die einzige Branche, in der wir tätig sind. Denn MEDI entsteht durch die Namensgebung der Herren Merx und Diem.

1989 – Entwicklung
Die Muttergesellschaft wird an die Heidenhain- Gruppe veräußert und MEDI wird eigenständig. In den Anfängen wird parallel zum Vertrieb an die ehemalige Muttergesellschaft ein Kabelhandel hin zu neuen Kunden aufgebaut.

1991 - Ausweitung
Um näher am Kunden zu sein, wird die erste Verkaufsniederlassung in Ingolstadt gegründet.

1994 – Meilenstein
Hans Zacherl, Jahrgang 1967, wird zum Geschäftsführer bestellt. Er ist bereits seit 1987 im Unternehmen tätig und kennt sich in der Kabelbranche sehr gut aus.

2000 - Verkaufsbüros
MEDI findet mehr und mehr die Nähe zum Kunden, es werden weitere Verkaufsbüros in Villingen, Heilbronn und Zwiesel gegründet. Sie sind langfristig in das Gesamtkonzept eingebunden und fördern so die regionale Nähe zu den Kunden.

2002 – Qualitätsdenken
Um dem ganzheitlichen Qualitätsgedanken Rechnung zu tragen, wird ein prozessorientiertes Managementsystem eingeführt und das Gesamtunternehmen nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

2003 – Export Ungarn
MEDI weitet nach und nach die Exporttätigkeiten nach Osteuropa aus. In Ungarn wird ein Vertriebspartner aufgebaut (sigmatrade.hu), der den lokalen Markt und die Geschäftsgepflogenheiten vor Ort bestens kennt.

2004 – Ausbildungsstart
MEDI hält es für eine der großen gesellschaftlichen Verpflichtungen, Ausbildungsplätze zu schaffen und eigene Nachwuchskräfte in den Berufen Kaufleute im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel, und Fachkraft für Lagerlogistik auszubilden. Nach intensiver Vorbereitungsphase fällt am 01.09.2004 der Startschuss für die erste kaufmännische Auszubildende bei MEDI.

2005 – Platz wird knapp
Durch den steigenden Durchsatz wird es unumgänglich, die Kapazitäten in allen Bereichen anzupassen. Für die hauseigene Spulerei werden weitere Umspulautomaten angeschafft und die Versandlogistik wird durch den Neubau einer weiteren Halle verbessert.

2008 – Export Polen
Auch nach Polen werden die Exporttätigkeiten ausgeweitet, auch hier konnte man mit connectsolutions.pl einen starken Partner für das polnische Business gewinnen.

2010 – Exportabteilung
Die internationalen Geschäftstätigkeiten steigen so stark an, dass eine eigene Vertriebsabteilung Export gegründet wird. In diesem Zuge werden auch die Vertriebstätigkeiten nach Osteuropa ausgebaut, wiederum mit einem kompetenten Vertriebspartner vor Ort (microdis).

2013 – Erweiterung der GL
Markus Kep, Jahrgang 1979, wird nach 2 Jahren als Prokurist zum Geschäftsführer neben Hans Zacherl bestellt.

2014 - Umfirmierung
MEDI Kabelhandels GmbH in MEDI Kabel GmbH.

2015 - Neubau
Da das bestehende Gebäude, mitsamt seinen Erweiterungen und Anbauten, mittlerweile zu klein geworden ist, erfolgt der Bau einer komplett neuen Lagerhalle mit angegliederten Verwaltungsräumen.

08.04.2016 - Einweihung
Neue Räume für neue Aufgaben - mit einer großen Feier wird das neue Firmengebäude offiziell eröffnet.